Ziele und Spenden

Asociación Solidaridad SOS La Palma

Das Jahr 2020 und der Verein SOS La Palma

Nein, das Jahr 2020 war alles andere als erfreulich. Wie immer zu Los Reyes wollten wir – der Vorstand des Vereins “Asociación SOS La Palma” für die Kinder bedürftiger Familien Spielzeug verschenken ganz nach dem Motto “der Mensch lebt nicht vom Brot allein”. Doch die Gemeinde Tazacorte zum Beispiel meinte nur “gute Idee, doch unsere Lebensmittelvorräte für die Armen der Gemeinde sind zu Ende. Gähnend leere Regale im Vorratsraum waren der Beweis. Und auch Breña Baja hatte leere Vorratskammern. So entschlossen wir uns zu Weihnachten doch Lebensmittel inklusive einiger Süßigkeiten für die Kinder zu kaufen.
Ja, schnell wurde klar, daß 2020 ein besonders hartes Jahr werden würde. Persönliche Beschränkungen überall, Angst vor Ansteckung, Arbeitslosigkeit, Hoffnungslosigkeit, wirtschaftliche Schwierigkeiten. Eine Freundin meinte, wir hätten die Wahl zwischen Pest und Cholera. Und so riefen wir zu einer Sonderspende “Corona” auf. Nahezu 10.000 € waren der Erfolg. So waren wir in der Lage mehr als 20.000 € an die Gemeinden in Form von Sachspenden zu verteilen. Und auch als in Garafía der große Brand ausbrach, konnten wir  großzügig helfen.
Das war der Lichtblick dieses Jahres. Wir danken allen unseren Mitgliedern und Spendern und obwohl es nicht so aussieht, hoffen wir, daß das Jahr 2021 sich zum Besseren wendet.
Ihnen allen ein möglichst gesundes 2021 und helfen Sie uns weiter zu helfen.

Alle unsere 29 Spenden und Sonderspenden im Jahre 2020

(14 Reguläre Spenden und zusätzlich 15 Sonderspenden)

Total € 20’070.- (normalerweise € 9’000.- pro Jahr)


El año 2020 y la Asociación SOS La Palma

No, el año 2020 fue todo menos positivo. Como siempre en Reyes, queríamos – la junta directiva de la asociación “Asociación SOS La Palma” – regalar juguetes para los niños de familias necesitadas de acuerdo con el lema “el hombre no vive solo de pan”. Pero el municipio de Tazacorte, por ejemplo, nos dijo “buena idea”, pero nuestro suministro de alimentos para los pobres del municipio se acabó. Estanterías totalmente vacíos en su despensa fue la prueba. Y Breña Baja también tenía despensas vacías. Así que decidimos comprar alimentos incluso dulces de Navidad para los niños.

Rápidamente quedó claro que el año 2020 sería un año particularmente difícil. Restricciones personales por todas partes, miedo al contagio,mucha gente en el paro, desesperanza, dificultades económicas. Una amiga dijo que podíamos elegir entre la peste y el cólera. Entonces pedimos una donación especial de “Corona”. Casi 10.000 € fue el éxito. Pudimos distribuir más de 20.000 € a las comunidades en forma de donaciones en especie. Y cuando estalló el gran incendio en Garafía, pudimos ayudar con generosidad también.

Ese fue el punto brillante de este año. Agradecemos a todos nuestros miembros y donantes y, aunque no lo parece, esperamos que el año 2021 mejore.

Tengan todos un 2021 saludable y ayúdenos a poder seguir a ayudar.

Todas nuestras 29 donaciones y donaciones especiales en el año 2020

(14 donaciones regulares mas 15 especiales)

Total € 20’070.- (normalmente € 9’000.- al año)

 

The year 2020 and the Association SOS La Palma

No, the year 2020 was not positive at all. As always for „Los Reyes“ we wanted – the board of the association “Asociación SOS La Palma” – to buy toys for the children of families in need, according to the motto “man does not live on bread alone”. But the municipality of Tazacorte, for example, only said “good idea, but our food supplies for the poor of the municipality are at an end. Yawning empty shelves in the pantry were the proof. And Breña Baja also had empty pantries. So we decided to buy food for including some special Christmas sweets for the kids.

Yes, it quickly became clear that the year 2020 would be a particularly tough year. Personal restrictions everywhere, fear of contagion, unemployment, hopelessness, economic difficulties. A friend said we had a choice between plague and cholera. And so we called for a special “Corona” donation. Almost € 10,000 was the success. We were able to distribute more than € 20,000 to the communities in the form of donations in kind. And when the big fire broke out in Garafía, we were able to help generously too.

That was the bright spot of this year. We thank all our members and donors and although it doesn’t look like it, we hope that the year 2021 will turn for the better.

Have a healthy 2021 all of you and help us to continue to help.

All our 29 donations and special donations in the year 2020

(14 normal and 15 special donations)

Total € 20’070.- (normally € 9‘000.- per year

 

   
   

 

 

Die Augen unserer Schatzmeisterin Sybille wurden riesengroß. 3000 € sind auf unserem Spendenkonto gelandet mit der Auflage sie für die Gemeinden Tazacorte, El Paso und Las Manchas zu verwenden. Nun ist Las Manchas keine eigenständige Gemeinde. Ein Teil gehört zu El Paso, der andere zu Los Llanos. Aber wir werden das deichseln.
Jedenfalls war die Freude riesengroß.
Wer ist dieser großzügige Spender? Wir wissen zwar seinen Namen, wir wollen ihn aber nicht veröffentlichen. Vielleicht würde ihm das nicht gefallen. Keiner von uns kennt ihn.
Wir hoffen nur, daß er diese Zeilen liest und weiß, daß wir ihm im Namen der  Bedürftigen dieser drei Orte von ganzem Herzen für seine umwerfende Großzügigkeit danken.

Sieben Jahre besteht der Verein “Asociación Solidaridad SOS La Palma”jetzt schon. Nahezu 70.000 € konnten wir Dank unserer Mitglieder in Form von Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Schulbüchern über die Sozialstationen der Municipos an die Bedürftigen der Insel geben. Zugegeben ein Tropfen auf heißem Stein. Aber wie heißt es so schön? “Steter Tropfen……..” Wir freuten uns jedenfalls, wenigstens ein bißchen helfen zu können und irgendwann – so dachten wir – wird man uns auch nicht mehr brauchen.

So dachten wir – und dann kam Corona. Ana Oramas, kanarische Abgeordnete im spanischen Parlament, zeichnete ein erschreckendes Zukunftsbild der kanarischen Inseln nach Corona. Armut, mindestens 50 % Arbeitslosigkeit, soziale Katstrophe würden auf die “glückseligen Inseln” zukommen.

Diese Insel ist unser Zuhause geworden. Wir können uns nicht einfach zurücklehnen und nichts tun
Deshalb bitten wir Sie heute um eine Sonderspende für “nachher”. Jeder Euro ist willkommen,  und wenn es sich auch nur um den berühmten Tropfen handelt.
 

 

 

BankInformationen für Spenden | Detalles de nuestra Cuenta Bancaria para ingresos :

BBVA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)
IBAN: ES16 0182 3441 2702 0160 6795
BIC: BBVAESMMXXX
Titular: Asociación Solidaridad SOS La Palma

 

La “Asociación Solidaridad SOS La Palma” sammelt Geldspenden, um diese zielgerecht an die 14 Gemeinden der Insel zu geben,  – zur Unterstützung von notleidenden Familien und Einzelpersonen.

Wir suchen dafür Mitglieder(Mindestspende 5.- € pro Monat)

ACHTUNG! Neues Spendenkonto!